Serientipp: “Fuller House”

Bildquelle: www.netflix.de

Bildquelle: Netlix

„Full House“ gehört zu den erfolgreichsten Familiensitcoms der 90er Jahre. Jetzt geht die Familiengeschichte rund um den wilden Tanner-Clan weiter: Vom gleichen Macher kommt der Spin-off „Fuller House“, ab dem 26. Februar beim Streaming-Dienst Netflix zu sehen. Inzwischen sind 29 Jahre vergangen und bei der Familienbande hat sich einiges verändert.

Das Haus von Danny Tanner soll verkauft werden. Deshalb kommt es zu einem großen Familientreffen. In den vergangenen Jahren ist viel passiert, die beliebten Serien-charaktere sind jedoch gleich geblieben. So auch Danny, Joey und Onkel Jesse, die in der neuen Serie Gastauftritte haben.

4,w=985,c=0.bild

Bildquelle: Netflix

DJ macht eine schwere Zeit durch. Nach dem Tod ihres Ehemanns ist sie mit ihren drei Söhnen Jackson, Max und dem Baby Tommy Jr. auf sich alleine gestellt.  Für ihren Vater Danny und den Rest der Familie steht schnell fest, dass sie DJ helfen wollen und das Haus nicht verkauft wird. Doch Stephanie macht der Familie klar, dass sie an der Reihe ist, ihrer Schwester zu helfen.

Die Tanners sind zurück und das Haus in San Francisco wird zum „Fuller House“. Im Vordergrund stehen die mittlerweile erwachsen gewordenen DJ, Steph und Kimmie. Die Familiengeschichte geht mit viel Witz und jeder Menge Charme in die nächste Generation und ist nicht nur für Fans der alten Serie ein absolutes Highlight.

Na, das kann ja heiter werden! Aus „Full House“ wird „Fuller House“ – und das wortwörtlich. Wie es mit Familie Tanner weitergeht, ist ab sofort (26. Februar) rund um die Uhr auf Netflix zu sehen. Weitere Infos gibt’s auch im Netz unter www.netflix.de

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.