Kamelle statt Kamillentee

Geschrieben vonAn 21. Februar 2019


Gesund durch die Karnevalsaison

Kostüme sind bereitgelegt, die Texte der Sessions- & Partyhits sitzen. Es kann los gehen – der Höhepunkt der Karnevalszeit startet am 28. Februar. Doch viele sind an Aschermittwoch krank. Kein Wunder – wenn wir in überfüllten Kneipen & Sälen feiern oder in viel zu dünnen Kostümschen die Straßenumzüge mit jeder Menge Alkohol und Co. anschauen.

Im Winter sind wir natürlich generell anfälliger für Krankheiten. Kälte und Heizungsluft trocknen unsere Nasenschleimhäute aus. Dadurch können Viren durch die Atemluft schneller in unseren Körper gelangen. Aber auch durch die große Menschenmenge an Karneval können wir uns durch das Anfassen kontaminierter Gegenstände mit den Erkältungserreger infizieren. Deswegen unser Tipp: sich nicht mit den Händen ins Gesicht zu fassen und regelmäßig die Hände waschen.

Hat es dich dann doch erwischt, helfen meist Ruhe und Hausmittel, so das du wieder schnell auf den Beinen bist. Wichtig ist vor allem viel Trinken damit die Schleimhäute feucht bleiben. Alt bekannt und immer Hilfreich ist natürlich auch die Hühnersuppe. Und wenn deine Nase zu sein sollte versuche es mit einer Inhalation.

Vorsorge lohnt sich – so müssen wir nur mit dem Kater fertig werden und nicht mit einer Erkältung. So kommst du fit durch die 5. Jahreszeit.

PS: Zieht euch beim rausgehen und schauen der Straßenumzüge (Alle Termine für Stolberg findest du hier) eine Jacke an. So sieht man zwar euer Kostüm nicht in voller Pracht, aber ihr verringert das Risiko euch eine Erkältung einzufangen.



Aktueller Titel

Titel

Interpret

Background