Mehr politische Teilhabe für Senioren und Menschen mit Handycap in Stolberg

Mrz 1, 2021 | Allgemein

In Zukunft soll es in der Kupferstadt Stolberg wieder einen Senioren- und Inklusionsbeirat geben, damit diesen Gruppen eine bessere und einfachere politische Teilhabe ermöglicht werden kann. Der Ausschuss für Soziales und Generationengerechtigkeit hat diesen Vorschlag mit einstimmigen Beschluss an den Rat verwiesen.

Es gab schon einmal in der Vergangenheit einen Seniorenbeirat und einen Behindertenbeirat. Für die geplante Neugründung und vorgeschlagene Zusammenlegung soll vorallem Themendopplung oder konkurrierende Interessen der beiden Gruppen eindämmen und beiden ein größeres Gewischt verteilen. Nach Vorschlag der Verwaltung könnte der Beirat aus jeweils einer Vertreterin/einem Vertreter der Fraktionen und Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern der Vereine und der Interessenverbände aus dem Inklusion- und Seniorenbereich bestehen.

Nach dem Ratsbeschluss wird von der Verwaltung zu den entsprechenden Vereinen Kontakt aufgenommen, ob Interesse an einer Mitarbeit im Beirat besteht.


Teile diesen Beitrag

Andere Beiträge die dich auch interess­ieren könnten